Nitratentfernung

German

   

Die oberflächigen bzw. im Boden stattfindenden Wasserquellen können sich gleicherweise durch Nitrate verunreinigt werden, welche wegen des Gesundheitsrisikos müssen entfernt werden. Der Nitratgehalt im Trinkwasser ist besonders gefährlich für jüngeren Kindern, denn kann es in kleiner Menge auch Erstickungstod verursachen. Die Nitratverschmutzung des Trinkwassers ist eine Folge der Verschmutzung: zum Beispiel durch die übermäßige Verwendung von Material mit Ammonium, bzw. Nitratgehalt, z.B. NH4NO3 chemischer Dünger, Gülle (einzelne im Boden lebende Mikrowesen können die Nitrate auch Ammonium oxidieren).

Eine praktische Möglichkeit zur Entfernung von Nitratgehalt ist die Entstickung mit selektiven Ionenaustauschern. Das Nitrat-selektive Anionenaustauscher-Harze können das Nitrat aus den Anionen des Wassers binden. Mit Hilfe vom Regenerationsverfahren kann der gebundene Nitratgehalt über die gesättigten Ionenaustauscher-harz entfernt werden, so wird die Füllung wieder in betriebssicheren Zustand kommen. Für die Versetzung der im Regenerationsverfahren entstehender Lösung mit Nitratgehalt (Regenerat) ist vorsichtig zu sorgen. Die Ionenaustauscher-Anlage mit Nitratentfernung ist am Ort zu regenerieren, oder ist mit tauschbaren Patronen. Die Füllstoffe von dieser Ausführung wird in einem Spezialbetrieb regeneriert.

Wir möchten noch der Abscheider mit Membranseparation erwähnen, mit welchem wir den Nitratgehalt im behandelten Wasser reduzieren können. Es ist ein teurer Eingriff, aber in einzelnen Fällen kann es vorteilhaft sein. Zum Beispiel wenn wir andere, nicht gewünschte Komponenten gleichzeitig entfernen wollen. Diese können: Na, As, organische Stoffe, B, hoher Salzgehalt.